Wähle Dein teambaucenter

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da...


Wie das Lied weitergeht, weißt Du. Weißt Du auch, wie der Garten zu der Jahreszeit gepflegt und für den Winter vorbereitet wird?

Unsere Tipps und Tricks bereiten Dich optimal auf die anfallenden Arbeiten vor.

Nutze einen trockenen Herbsttag und lege direkt los!

Sicher denkst Du beim Thema Gartenarbeit im Herbst sofort an die (gefühlt) Unmengen an anfallendem Laub von Deinen Bäumen, die vor einigen Tagen noch so schön bunt blühten und vielleicht auch leckeres Obst brachten. Nur bei dem Gedanken an die Arbeit mit dem Laubrechen tut dir der Rücken schon weh.

Mach es Dir einfach mit unserem Profitipp: Mit einem Laubbläser wird das Laub ganz einfach zusammengetragen und Du brauchst es nur noch einzusammeln. Für noch mehr Komfort empfehlen wir Dir ein Akkugerät. Dieses ist leichter und leiser. So schonst Du nicht nur Deinen Rücken, die Gartenarbeit macht direkt viel mehr Spaß!  

Bloß nicht vergessen:
Gartengeräte und Zubehör, die Wasser enthalten.

Im Gartenschlauch kann sich noch Restwasser befinden, was gefrieren und somit den Schlauch beschädigen kann. Zudem empfehlen wir Regentonnen und -zisternen sowie Gartenpumpen und alles weitere, was Wasser enthalten kann, zu leeren. 

So unkompliziert und trotzdem wirkungsvoll:
Dein Garten sieht direkt viel aufgeräumter aus.

Du hast Dir die Arbeit jetzt so leicht gemacht, da ist der Rasen doch ganz leicht gemäht. Auch das ist, genau wie das Düngen, für die Vorbereitung auf den Winter wichtig. Keine Lust? Kein Problem! Ein Mähroboter übernimmt die Arbeit für Dich. 

Hol die Motorsäge raus!

Mit einem Rückschnitt Deiner Bäume schaffst Du Platz, hältst das Gewächs in Form und unterstützt eine gesunde, schöne Blüte in der nächsten Saison.

Bei Nadelgehölzen wie Fichte, Lärche und Kiefer ist das Harz bei niedrigen Temperaturen dickflüssiger, was den Wundaustritt entsprechend reduziert. Somit kann sich der Baum besser regenerieren und wird in der nächsten Saison wieder richtig schön blühen.

Nutze bei Laubbäumen, zu denen Esche, Ahorn und Birke gehören, die Ruhephase, nachdem das Laub abgeworfen wurde. Hier befinden sich die Nährstoffe vorrangig im Stamm und Wurzel. Die Äste sind gut erkennbar und gezielt bearbeitbar.

Unser Tipp bei Nutzung eines Benzingerätes: Mit einem Kettensägen-Spezialkraftstoff kannst Du die Leistung Deines Gerätes optimal nutzen, sorgst zugleich für eine gute Pflege des Motors und trägst zu einer langen Laufzeit bei.  

Deine Gartengeräte sind auch nach längerer Standzeit direkt einsatzbereit, wenn...

...Du sie vor dem Winter gut vorbereitest.
Mit einem Sägekettenhaftöl schützt Du die Sägeketten vor dem Verharzen, so ist Deine Motorsäge für den nächsten Einsatz gut vorbereitet. Keine Sorge, wenn Du diesen Schritt vergessen hast. Es gibt Harzlöser, die die Kette ganz einfach wieder entharzen.

Zu guter Letzt: Nutze ein Multispray und schütze Deine Gartengeräte und Werkzeuge vor Korrosion. 

Jetzt kann es losgehen!


Gartenarbeiten im Herbst sind auch für Hobbygärtner:innen möglich und machen mit unseren Profitipps noch viel mehr Spaß. Genieße die letzten Sonnenstrahlen!