Wähle Dein teambaucenter

Eine Werkstatt nach Deinen Bedürfnissen!

Du gehörst auch zu den „Machern“ und brauchst genügend Platz, um Deine Ideen und Projekte umzusetzen? Dann ist eine DIY-Werkstatt der Arbeitsraum, der Dein individuelles Handwerk durch Übersichtlichkeit und vollständiger Ausrüstung bestmöglich fördern wird.
Bevor Du mit der Suche nach den innovativsten Werkzeugen beginnst, solltest du Dir genau überlegen, welche Arbeiten und Projekte Du zukünftig umsetzen möchtest und welche infrastrukturellen Möglichkeiten es bereits im geplanten Raum gibt. Denn in Zukunft möchtest du doch eine Werkstatt, die genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Vielleicht können Dir diese Leitfragen weiterhelfen:
  • Arbeite ich gerne im Team und brauche deshalb mehr Platz?
  • Benötige ich für eine optimale Leistung auch Starkstrom?
  • Ist mir schnelles Händewaschen wichtig?
  • Lässt sich meine zukünftige Werkstatt auch für größere Lackierarbeiten ausreichend lüften?

Die alte Garage – Der perfekte Ort?


Mit dem Anschluss zur Bodenebene verschafft eine Werkstatt in einer Garage viele logistische Vorteile im Vergleich zu einem Keller. Beispielsweise lässt sich das Reparieren von Deinem Fahrrad oder Motorrad problemlos auch in die Garage verlagern, falls das Wetter mal nicht mitspielen sollte. 
Folgt nun der nächste Schritt, die Planung einer funktionalen Werkstatteinrichtung, so kommt man um den Mittelpunkt, die klassische Werkbank, nicht drum herum. Jedoch entwickelt sich gerade der Trend, die Werkbank in einen oder mehrere mobile Tische umzuwandeln, um je nach Bedarf die Arbeitsfläche anpassen zu können. Somit können auch Holzplatten in größeren Formaten komfortabel bearbeitet werden. 
Darüber hinaus sind bei der Planung der Werkstattmöbel die Ordnung und Sortierung das oberste Gebot. Lässt sich während der Arbeit ein wichtiges Werkzeug nicht auf die Schnelle wiederfinden, so kann es Deinen Rhythmus durcheinanderbringen und Deine Nerven strapazieren. Sorge also für genügend Schränke und Aufbewahrungssysteme, damit nicht nur Deine wichtigen Werkzeuge den richtigen Platz finden können, sondern damit sowieso schon zeitaufwändigere Projekte strukturiert und zielgerichtet fertiggestellt werden können.